stefan_kroell_web_programm

 

Geboren im August 1970 im Krankenhaus Feldkirchen. (Jetzt Altenheim)
[„Dorthin kehre ich vermutlich später wieder zurück…“]

 

Realschule + Schreinerlehre + Berufsoberschule + Fachabitur +Schreinermeister
[„Kabarett hat sicher viel mit Handwerk zu tun. Der Vorteil beim Kabarett liegt auch darin, dass die Gäste bei Reklamationen kein Geld zurückhalten können. Da läuft alles auf Vorkasse!“]

 

2 Jahre Brixen Südtirol
[„Südtiroler und Bayern sind sich im Grunde sehr ähnlich. Sie besuchen sich gerne zum Feiern. Ob Törggele Fahrer oder Wiesenbesucher, um 23:00 Uhr können sich beide nicht mehr an ihre Herkunft erinnern“]

 

Seit 2002 eigenes Planungsbüro für Innenausbau
[„Im Büro sitzt man viel. Ich musste daher dringend auf die Bühne, damit ich zumindest für ein paar Stunden Bewegung habe.“]

 

Feuerwehrabzeichen in Bronze
[„Mit meiner Qualifikation als Feuerwehrmann, darf ich beim Brand lediglich die Kühe aus dem Stall führen. Alles andere ist zu komplex.“]

 

2008 erstes Kabarettprogramm: “Herzblut Schreiner”
[…. „Macht a ganz nett, da Kröll. Wead scho“]

 

2011 “Könixx 1806″ – Kabarett über die Bayerischen Könige, „Wertacher Stier 2012″
[„Die von mir erfundene Auszeichnung „Wertacher Stier“ ist natürlich angelehnt an den „Salzburger Stier“. Wertach ist mein Heimatort. Sollte ich jedoch den Salzburger tatsächlich mal gewinnen, lösche ich den Wertacher Stier aus meiner Biographie“]

 

2012 “Mangfall- Rausch” – Kabarett über die Region Mangfall
[„Das war ein kräftiges Spektakel mit großartigen Musikern. Der Mangfall- Rausch hat uns in selbigen versetzt“]

 

2014 „Projekt- Minga“- Kabarett über die Stadt München

[„Erste Kabarett- Schritte in die Landeshauptstadt!“ Musikalische Bergleitung durch den großartigen Andi Speth- Projekt- Minga wird ab Dezember 2014 auch zum Projekt mit der Agentur südpolmusic.

 

2017  „GRUAM- Bayern von unten!“ Programm über Mythen und Sagen in Bayern

[Erstes reines „Soloprogramm“, ohne Musiker. Selbst am Klavier, nicht wahr. Premiere im KuKo Rosenheim]

 

2019 „Goldrausch 2.0“ 

[Premiere im Ballhaus Rosenheim]

 

Kabarett Wettbewerbe:

Sieger Stockstädter Römerhelm

Sieger Kulmbacher Kleinkunstpreis

Sieger Erdinger Kabarett- Preis

Publikumspreis Fränkischer Kabarettpreis

Finalist Paulaner Solo- Kabarett Preis

Finalist Passauer Scharfrichterbeil

 

 

Presse:

„… neue Kabarettisten schießen wie Pilze aus dem Boden. Stefan Kröll gehört absolut zu den köstlichen, die man sich merken sollte.“  [Merkur- Weilheim]

 

„… die Zuschauer im voll besetzten Amberger Stadt- Theater kamen voll auf ihre Kosten.“[Amberger Zeitung]

 

„… Stefan Kröll erfüllte alle Kabarett- Kriterien. Riesenapplaus prasselte am Ende auf ihn nieder.“ [Süddeutsche Zeitung]

 

Kritik Neues Programm „Goldrausch 2.0“